Rhodos

Beitragsseiten

Agios Pavlos

Für den Abstecher in den Süden hat uns Eleni ein Taxi organisiert. So überbrücken wir die Entfernung, zumal es in dem dünner besiedelten Süden der Insel sehr viel weniger Unterkunftsmöglichkeiten gibt. Georgios fährt mit uns in Richtung Kattavia, wo wir an der einsam gelegenen Klosterkirche Agios Pavlos einen besonderen Phrygana-Hügel erkunden.   

agios pavlosSchon an der Kirchenmauer blühen Serapias orientalis subsp. carica und die Naxos-Ragwurz (Ophrys cretica subsp. beloniae), eine Orchidee mit imposanter Färbung.

Ophrys beloniae 1

Etwas höher gelegen, zwischen Serapias parviflora und Ophrys regis-ferdinandii sehe ich wieder Ophrys oestrifera subsp. polyxo, mit deutlich verlängerten Seitenhöckern. Auch eine Hybride Ophrys cretica subsp. beloniae x. oestrifera subsp. polyxo blüht hier.

ophrys polyxo 1

Nur im Süden von Rhodos zu finden ist die Kleine Rhodische Ragwurz (Ophrys parvula), die hier nur sechs oder sieben Zentimeter über dem Boden blüht und deutlich kleiner ist als die ansonsten ähnliche Ophrys attaviria. Ob dies die Einstufung als eigene Art rechtfertigt, ist fraglich. Aber das kümmert das schöne kleine Pflänzchen nicht. 

ophrys parvula 1

Besonders prächtig ist hier auch Anacamptis pyramidalis mit leuchtend rosa Blüten.

anacamptis pyramidalis 5